Behandlung von Haarausfall - Plasmalifting

Plasmalifting ist ein innovatives Therapieprogramm zur Biostimulation der Hautzellen!
Im Rahmen ästhetischer und kosmetischer Behandlungen wenden wir die PRP-Technik an, da sie sich als ein äußerst effektives Anti-Aging-Tool bewährte, unter dessen Einfluss die Körperfunktionen auf einen "Verjüngungs-Modus" schalten.

Im Laufe dieses Verfahrens wird autologes Plasma aus dem Blut extrahiert und anschließend unter Betäubung in die Kopfhaut injiziert. Dadurch wird das Absterben der Haarfollikel verhindert und der Wechsel von der Telogen- (Ruhephase) in die Anagenphase (Wachstumsphase) gefördert. Autologes Plasma verbessert die Blutmikrozirkulation und beschleunigt Stoffwechselprozesse in den Zellen, steigert die Immunabwehr der Kopfhaut und hemmt das Wachstum krankheitsverursachender Bakterien. Um einen Stimmulationseffekt zu erzielen benötigt man etwa drei PRP-Anwendungen.

 

 

Indikationen:

 

  • trockenes, dünnes, brüchiges Haar
  • Kopfhaut-Seborrhoe (übermäßige Talgproduktion)
  • Alopezie (kreisrunder, diffuser, androgener Haarausfall)

 

In der Trichologie eingesetzt, hilft Plasmalifting:

 

  • Haarausfall zu reduzieren
  • Haarfollikel zu stärken
  • Talgdrüsenfunktionen zu normalisieren und die seborrhoische Dermatitis zu heilen
  • das Wachstum von Pilzen und Bakterien auf der Kopfhaut zu hemmen
  • die Haarstärke und -struktur zu verbessern

 

Vorteile des Plasmaliftings

Bei der PRP-Methode handelt es sich um ein 100% natürliches Verfahren, bei dem Ihnen zuerst ca. 10ml Blut entnommen werden, welches anschließend nach einem speziellen Verfahren zur Aufbereitung kommt. Das aufbereitete Blutplasma wird Ihnen minimal invasiv in die gewünschte Hautregion injiziert. Die Behandlungsdauer beträgt zwischen 30 und 45 min.
Durch die Verwendung ausschließlich der „körpereigenen Substanz“, nämlich des eigenen Blutes unter höchsten hygienischen Standards sind Abstoßreaktionen und Infektionen vollständig auszuschließen.